Start Jugendwart Yonex-Kyffhäusercup 2015
Yonex-Kyffhäusercup 2015 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Frank Weber   
Mittwoch, den 21. Januar 2015 um 20:25 Uhr

Am 17.01.2015 fand in Bad Frankenhausen ein Mannschaftsturnier für die AK u11 statt. Jedes Bundesland hatte die Möglichkeit eine Mannschaft bestehend aus mindestens 4 Spielern zu melden. Gemeldet hatten nur die Mannschaften aus den Bundesländern Hessen, Sachsen-Anhalt, dem Gastgeberland Thüringen, ein Team aus Tröbitz und letztlich unser sächsisches Team. Dieses setzte sich zusammen aus Aaron Hagist und Emely Goltzsche ( Radebeuler BV ), Max Mannstein ( Stollberg-Niederdorf ) und Theodor Scholze ( BW- Röhrsdorf ). Des weiteren gab es noch eine B- Gruppe der AK u 9, vertreten durch ein Team aus Thüringen, eine Mannschaft aus Bad Frankenhausen und einem 3. Team vom SV Wallendorf 1889.
Gespielt wurden 2 Doppel und 4 Einzel 2 Gewinnsätze bis 15, wobei Jungs und Mädchen gleichgestellt waren. Unser erstes Match gegen die Mannschaft aus Sachsen-Anhalt konnten wir sicher mit 6:0 Spielen gewinnen, hier musste nur Aaron einen Satz im Einzel abgeben. Wesentlich stärker war das Team aus Thüringen im 2. Vergleich, hier konnte nur Max Mannstein einen Ehrenpunkt für die sächsische Vertretung retten. Aaron holte noch einen Satz im 1. Einzel doch die 3 anderen Spiele gingen jeweils in 2 Sätzen an das Thüringer Team. Der 3. Vergleich gegen die Hessen begann mit einer 2:0 Führung für unser Team da einer der gegnerischen Mannschaft verletzungsbedingt aufgeben musste. Doch es reichte leider trotzdem nicht für einen Sieg denn die 4 noch verbleibenden Spiele endeten leider jeweils mit einer 2 Satzniederlage. Nun hatten wir nur noch die Chance auf einen Podestplatz, wenn uns im letzten Spiel gegen Tröbitz ein Sieg gelingt. Max und Aaron legten den Grundstein und holten im Doppel den 1. Punkt, wenn auch erst im 3. Satz mit 15:13. Emely hatte keine große Mühe, sie holte den 2. Punkt in 2 Sätzen. Theo verpasste den Sieg nur knapp und auch Aaron musste sich im 3.Satz mit 13:15 beugen. Nach 2 weiteren 3 Satz-Siegen im Doppel durch Max und Aaron sowie Theo und Emely wurden wir glückliche Gewinner und konnten uns somit auf einen Podestplatz freuen.

Gesamtsieger wurde das Team aus Thüringen vor dem Team aus Hessen. Auf Platz 4 landete Tröbitz und 5. wurde das Team aus Sachsen-Anhalt. In der B-Gruppe holte sich SV Wallendorf 1889 den Sieg vor Thüringen und 3. wurde die Mannschaft aus Bad Frankenhausen.



Ich möchte mich bei allen Spielern bedanken für ihren Einsatz und die Disziplin während des Turniers und wünsche euch für die Zukunft viel Erfolg Danke auch an alle Eltern für die Unterstützung.

Frank Weber

Bilder hier [ # klick ]
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 21. Januar 2015 um 20:17 Uhr
 
  

Das Handbuch 2019/2020 ist online

Zugangsdaten erforderlich!!!

Ehrenamtliche Verstärkung gesucht



„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –

    14 Tage Terminvorschau

    Keine Termine
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.