Start Lehrwart 2. Weiterbildung 2015 am 06./07.06. 2015
2. Weiterbildung 2015 am 06./07.06. 2015 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Frank Dietel   
Donnerstag, den 11. Juni 2015 um 21:09 Uhr

alle Bilder [klick]
Zur 2. Weiterbildung trafen sich 13 Trainer/innen aus 10 verschiedenen Vereinen auf dem Rabenberg. Wie gewohnt standen die praktischen Einheiten im Vordergrund.
Den ersten Teil gestaltete Sportkoordinator Roy Rötzer, indem er den praktischen Inhalt einer dezentralen Sichtung u13 DBV weitergab.

Das waren :
  • Neutralisation
  • Abfangschritt in der Rückhandecke
  • Umsprung in der Vorhandecke
Weitere Themen waren:
  • „ der Weg vom Talent zum Olympiasieger“ und das DBV Bausteinsystem
  • Coaching ( Theorie und Praxis)
  • Aufschlag/ Aufschlagannahme Doppel
  • ausgewählte Spielkombinationen
  • Lauftechnik + Schlagtechnik DVDs „ fast und clever“
Alle Teilnehmer/innen ergänzten oder brachten eigenes Wissen und Erfahrungen mit ein und gaben ihr Bestes.

Frank Dietel
(Lehrwart)
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 14. Juni 2015 um 14:14 Uhr
 
  

Das Handbuch 2018/2019 ist online

Zugangsdaten erforderlich!!!

Ehrenamtliche Verstärkung gesucht



„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.