Start Jugendwart RSL-Cup Cesky Krumlov
RSL-Cup Cesky Krumlov PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Roy Rötzer   
Mittwoch, den 17. Juni 2015 um 09:07 Uhr


Am Freitag, den 12.06.2015, startete ein U15-Sachsenteam aus verschiedenen sächsischen Vereinen unter der Betreuung von Roy Rötzer zum 30. Turnier des tschechischen Vereines Cesky Krumlov. Die 6 Spieler: Carolina Jork (RBV), Leonie Hänsel (BV Zwenkau), Lea Tomasini (SV Turbine Großenhain), Gautam Ramasany (TSV Dresden), Samuel Hagist (RBV) und Wilhelm Büchner (RBV) kamen am Freitag gegen 14:00 Uhr an. Um 15:00 Uhr begannen die ersten Gruppenspiele. Das sächsische Team war in der Gruppe mit einer tschechischen, einer slowenischen und einer dänischen Mannschaft. Insgesamt waren 12 Mannschaften aus 7 Nationen (außerdem noch Niederlande, Slowakei und sogar Indien) am Start.

Die Sachsen gewannen am Freitag ihre Gruppenspiele und übernachteten in einem Sportinternat. Am Samstag verloren wir unser letztes Gruppenspiel gegen den Titelverteidiger aus Dänemark. Dabei zeigten wir sehr gute Spiele mit knappen Ausgängen. Als Gruppenzweiter spielten wir das Viertelfinale gegen Presov aus der Slowakei. Leider konnten wir die Leistungen aus der vorherigen Partie nicht wiederholen und verloren doch recht eindeutig. Nach einem Kurztripp durch die schöne Innenstadt von Cesky Krumlov gingen am Abend alle Spieler zusammen Bowling spielen, um sich näher kennenzulernen. Dabei schlugen sich die Sachsen nicht schlecht und belegten den 4. Platz. Am Sonntag wurde zwischen den Sachsen und dem slowenischem Nationalteam noch der 5. Platz ausgespielt. Unsere Mädchen zeigten dabei ihr gutes Niveau und gewannen beide Spiele. Die Hoffnung auch das Mix zu gewinnen erfüllte sich leider nicht und die Jungs hatten einen schweren Stand gegen die wirklich guten Gegner. So sprang am Ende der 6. Platz in diesem Topfeld heraus. Turniersieger wurde das indische Team im Finale gegen Team Holland. Im Gespräch erfuhren wir, dass die indischen Spieler in Indien nicht unter den besten 25 zu finden sind. Mit unserer Leistung können wir zufrieden sein. Insgesamt war das Turnier von vielen tollen Erfahrungen geprägt und es konnten viele Spiele auf hohem Niveau beobachtet werden. Im nächsten Jahr sind wir sicher wieder dabei !

Roy Rötzer

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 17. Juni 2015 um 19:17 Uhr
 
  

Das Handbuch 2019/2020 ist online

Zugangsdaten erforderlich!!!

Ehrenamtliche Verstärkung gesucht



„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –

    14 Tage Terminvorschau

    Keine Termine
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.