Start Jugendwart Bericht BVS-Lehrgang U13/15 Rabenberg 2015
Bericht BVS-Lehrgang U13/15 Rabenberg 2015 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Roy Rötzer   
Freitag, den 21. August 2015 um 09:49 Uhr


Am vergangenen Wochenende begann die Saison für unsere Top-U13/U15er mit dem traditionellen Sommerlehrgang auf dem Rabenberg. Die 20 Spieler trafen sich am Donnerstag 15.00 Uhr und begannen mit einer Kennenlern und Einspieleinheit den Lehrgang. Am Abend übernahm Headcoach Björn Wippich das Regime. Hauptfokus des Lehrgangs war Doppel. Es ging also oft um für das Doppel benötigte Schlag- und Lauftechniken.
Natürlich legten wir auch viel Wert auf die körperliche Vorbereitung der Spieler. So wurden am Freitag die 3000m, am Samstag das Seilspringen und am Sonntag der Levellauf getestet. Außerdem baute Björn regelmäßig kleine Sprung – bzw. Krafteinheiten ein.

Ab Freitagabend bekamen wir dann Unterstützung durch die Trainer aus der Trainerausbildung. Das war natürlich eine sehr große Hilfe und so konnten wir das Training in 4er – Gruppen mit jeweils 2 Trainern durchführen. Auch für die Traineranwärter war es eine gute Erfahrung und die Hinweise von Björn Wippich und Frank Dietel helfen sicher für ihre weitere Arbeit.
Nach kleinen Anlaufschwierigkeiten, die wahrscheinlich der Ferienlethargie zuzuschreiben waren, konnten wir mit den gezeigten Leistungen wirklich zufrieden sein.
Es gab einige SpielerInnen die in den Tests die Kaderkriterien erfüllen konnten, was nicht immer die Regel ist (erstmalig ein Mädchen über 3000m !).Auch unsere Jüngsten (2004er Jahrgang) konnten dabei überzeugen. Jetzt sollten wir diesen Schwung mit in die nächsten Wochen nehmen und uns top auf das 1. Highlight der Saison, die Südostrangliste in Regensburg, vorbereiten.
Uns Trainern hat es Spaß gemacht und wir hoffen wir konnten einen Anschub geben.

Dann auf nach Regensburg – wir sehen uns !

Roy Rötzer

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 22. August 2015 um 08:17 Uhr
 
  

Das Handbuch 2019/2020 ist online

Zugangsdaten erforderlich!!!

Ehrenamtliche Verstärkung gesucht



„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.