Start
Grenzland-Pokal Turnier am 31.10.15 in Zittau PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Holger Wippich   
Donnerstag, den 29. Oktober 2015 um 15:13 Uhr

Liebe Sportfreundinnen und Sportfreunde, 


Aufgrund geringer Meldungen wird nach Rücksprache mit der Spielervertretung auch das A - Turnier nur am Samstag ausgetragen.

 

Daraus resultierend ergeben sich folgende Veränderungen gegenüber Ausschreibung:

 

Beginn: Samstag 09.00 Uhr ; HE + DE werden zuerst ausgetragen; B-Turnier beginnt mit Mixed

 

Meldung: Änderungen gemeldeter Spieler sind bis Donnerstag 19.00 Uhr an die Meldeadresse ( Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können. ) per Email möglich

 

Auslosung: findet für DE und HE des A- Turnieres und für das B-Turnier am Donnerstag 22 Uhr in der SH Mittelherwigsdorf statt; Die Mix und Doppeldisziplinen des A- Turnieres werden am Samstag 11.00 Uhr in der SH Ottokarplatz ausgelost

 

Veröffentlichung: Die aktuelle TN-liste, Setzplätze und bereits erfolgte Auslosungen werden bis Freitag 12.00 Uhr veröffentlicht. Der Ausrichter versucht ebenso am Freitag einen Zeitplan zu veröffentlichen.

 

Wir wünschen allen Teilnehmern eine gute Anreise.

 

gez.

Ausrichter: H.Wippich


Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 29. Oktober 2015 um 14:40 Uhr
 
  

Das Handbuch 2017/2018 ist online



Ehrenamtliche Verstärkung gesucht



Stadtseniorenspiele Leipzig Badminton 2017 am 18./19. November 2017 ab 10:00 Uhr
Sporthalle der HTWK Leipzig, Arno-Nitzsche-Str. 29, 04279 Leipzig, 8 Felder


„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.