Start Jugendausschuss sonstige Informationen BVS Stützpunktsystem - Talentstützpunkt 2016
BVS Stützpunktsystem - Talentstützpunkt 2016 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Holger Wippich   
Sonntag, den 29. November 2015 um 12:20 Uhr

Zum diesjährigen Nw-workshop wurden die aktuellen BVS-Kaderkreise aufgestellt und das Stützpunktsystem für das Jahr 2016 beschlossen. Gegenüber den letzten Jahren gab es nur geringfügige strukturelle Änderungen. Die Kriterien für Kader bzw. Stützpunkte wurden beibehalten. Eine Überarbeitung bzw. Neuorientierung findet im Rahmen der Erstellung der Nw-konzeption 2017-20 statt.

Das Stützpunktsystem weiterhin für 2016 orientiert sich weniger an den Regionalverbänden, umso mehr an den Vereinen, die eine vorbildliche, leistungsorientierte Nachwuchsarbeit leisten.

Stützunkte können Vereine werden mit Nachwuchstalenten, die eine Aussicht auf Platzierungen an Turnieren auf SO - Dt. bzw. Teilnahme auf Deutscher Ebene haben. Besonders wichtig ist ein ausgebildeter Trainer, der die Spieler auch auf Turnieren betreut. Dieser nimmt ebenso am jährlichen Nw – workshop teil und hält engen Kontakt zu den VT des BVS. 

Mit den Vereinen werden Verträge geschlossen, die eine Zielvereinbarung über Platzierungen und Trainingsmaßnahmen für Kaderspieler des Vereines sowie die Förderung durch den BVS enthalten. Eine Förderung wird für 1 Jahr gewährt. 

Bereits im Vorfeld zu erfüllende Bedingungen sind:  
  • Der Verein verfügt über mind. einen D 1 - Kaderspieler oder Bundeskader. 
  • Ein Training findet mindestens 2 mal pro Woche statt, bei Kadern aus dem Jugendbereich mindestens 3 mal die Woche. 
  • Es ist gewährleistet, dass das Training von lizenzierten Trainern durchgeführt wird. 
Folgende Anforderungen sind nach Anerkennung des SP-Status außerdem zu erfüllen: 
  • Der Stützpunkttrainer nimmt am jährlichen Nachwuchsworkshop des BVS teil. 
  • Das Stützpunktraining ist offen für weitere 2-4 Kader aus der Region anzubieten 
Interessierte Vereine melden sich schriftlich (per E-mail) bis zum 05.12.2015
Holger Wippich; E-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.  

Antragsberechtigt nach der aktuellen Kaderliste für das Jahr 2016 sind folgende Vereine: 
  • TSV Niederwürschnitz
  • BC Stollberg-Niederdorf
  • TSV Dresden
  • Radebeuler BV
  • SG Robur Zittau 
Oben genannte Bedingungen sind formlos kurz darzustellen. Die aktuelle Kaderliste ist der Veröffentlichung auf der Homepage zu entnehmen! Bei Fragen wendet Euch bitte an Holger Wippich oder die Verbandstrainer! Das Präsidium trifft die Entscheidung zur Tagung am 6.12.2015. Danach erfolgt die Antragstellung an den LSB Sachsen! 

Holger Wippich
Vizepräsident Nw
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 29. November 2015 um 23:08 Uhr
 
  

Das Handbuch 2016/2017 ist online


Der Terminplan 2016/2017 ist online


„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.