Start Pressewart Bericht vom Tageslehrgang im Rahmen des Projektes Mitteldeutschland in Röhrsdorf
Bericht vom Tageslehrgang im Rahmen des Projektes Mitteldeutschland in Röhrsdorf PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Steffen Reuther   
Montag, den 07. Dezember 2015 um 12:12 Uhr

alle Bilder [#klick]
Am 06.12.2015 trafen sich die besten Sachsen mit Spielern aus Thüringen und Sachsen-Anhalt zu einem Tageslehrgang in Röhrsdorf.
Mit dabei aus Sachsen: Joleen Pfeiffer, Pheline Krüger, Friederike Estel, Ros Riedel, Konrad Rötzer, Nils Hahn, Felix Klawitter, (alle SG Gittersee), Amelie Lehmann (SV Demitz-Thumitz), Theodor Scholze (TSV Blau-Weiß Röhrsdorf) und Tillmann Reuther (SG Bräunsorf).

Unter Leitung von Roy Rötzer stand diesmal das Thema Doppel auf dem Programm.

Fast pünktlich konnte es am morgen losgehen, nachdem alle die Halle in Röhrsdorf gefunden hatten. Nach einer Erwärmung stand dann als erstes Aufschlag und Aufschlagannahme auf dem Programm. Mit den verschiedenen Übungsformen dazu war der Vormittag gut gefüllt.v Zu Mittag wurden wir von Vereinsmittgliedern des TSV Blau-Weiß Röhrsdorf versorgt, welche auch den ganzen Tag sich liebevoll um unser leibliches Wohl kümmerten.

Nach der Mittagspasse folgte dann wieder eine Erwärmung zur Vorbereitung auf die folgenden Einheiten. Diesmal mit Rock'n Roll. Nach anfänglichen koordinativen Problemen klappte das ganz gut.

Weiter ging es dann mit einer Wiederholung zum Vormittag sowie den Laufwegen im Doppel. Hier waren vor allem die Heimtrainer als Zuspieler gefragt.

Gegen 17:00 Uhr waren dann alle geschafft vom Tag, aber zufrieden und voller Tatendrang, das neu gelernte umzusetzen. Reichlich Gelegenheit dazu wird es bereits am 12. und 13. Dezember bei beim nächsten German Masters Turnier in Hersbruck geben. Drücken wir allen die Daumen.

Vielen Dank nochmals an die Organisatoren, an Roy Rötzer für die inhaltliche Vorbereitung und Durchführung sowie an die anwesenden Trainer für die Unterstützung bei den Übungen.
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 09. Dezember 2015 um 15:36 Uhr
 
  

Ehrenamtliche Verstärkung gesucht



Der Terminplan ist online



Das Berichtsheft 2017 und die Satzungsänderungen sind online



„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.