Start Pressewart Letzter Punktspieltag in diesem Jahr: 19./20.12 2015 RL / SL / SK
Letzter Punktspieltag in diesem Jahr: 19./20.12 2015 RL / SL / SK PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Peter Helbig   
Montag, den 21. Dezember 2015 um 13:33 Uhr

Regionalliga SüdOst Ost

Unser sächsisches Spitzenteam TSV Dresden musste auswärts beim BV Bamberg und beim TV Unterdürrbach antreten. Und beide Male konnten die Dresdner einen Punkt entführen, also 2x 4:4, wenn man auf die Ergebnisse sieht, ein wohl gerechtes Unentschieden. Damit nimmt der TSV Dresden den guten 3. Platz in der Tabelle ein.
Die SG Gittersee und HSG DHfK Leipzig hatten zu Hause den Spitzenreiter TV Marktheidenfeld zu Gast und den ebenfalls gut platzierten ESV Nürnberg. Für die SG Gittersee, die bei den Damen ersatzgeschwächt antraten, sprang leider kein Punktgewinn heraus, obwohl Gittersee das 1. Spiel gegen Marktheidenfeld knapp mit 3:5 verlor. Das 2. Spiel gegen Nürnberg ging eindeutig mit 1:7 verloren.

Die HSG DHfK Leipzig konnte wenigstens gegen ESV Nürnberg ein Unentschieden erreichen. Gegen Marktheidenfeld dann ein unglückliche Niederlage 1:7, sechs 3-Satzspiele konnten nicht gewonnen werden. Erfreulich aber das Mix Sven Hendrich / Lisa Seliger konnte beide Spiele für sich entscheiden. Somit bleibt HSG DHfK Leipzig der 6. Platz und SG Gittersee der 7.Platz in der Tabelle.

 Ergebnisse hier [ #klick

Sachsenliga

Der Spitzenreiter BV Marienberg bestritt 2 Auswärtsspiele im Leipziger Umfeld und gewann auch beide Spiele. Gegen die Zwenkauer mit 6:2 und gegen Markranstädt 5:3. Der Verfolger Robur Zittau musste sich auswärts in Röhrsdorf mit einen Unentschieden begnügen, in Radebeul gewann Robur eindeutig mit 8:0, somit mit einem Punkt Rückstand auf Marienberg auf Platz 2 in der Sachsenliga.

Für den Radebeuler BV, die auch ihr 2. Heimspiel gegen TSV Dresden2 mit 2:6 verloren, wird es schwer werden die Sachsenliga zu halten, noch kein Punktgewinn ist zu verzeichnen.

TSV Röhrsdorf kam im 2. Heimspiel gegen TSV Dresden2 nochmals zu einem Unentschieden und ist somit Dritter in der Tabelle. Den 4. Platz konnte der BV Zwenkau behaupten, die Zwenkauer gewannen ihr 2. Heimspiel gegen TSV Niederwürschnitz mit 5:3. Leider verlor der TSV Niederwürschnitz auch das andere wichtige Auswärtsspiel gegen den BSV Markranstädt und steht somit auf dem vorletzten Tabellenplatz.

Ergebnisse hier [ #klick

Sachsenklasse

Spitzenreiter Tauchaer SV ist und bleibt Favorit und konnte beide Heimspiele eindeutig gewinnen: 6:2 gegen Meerane und 7:1 gegen Stollberg-Niederdorf.

Um die weiteren Platzierungen wird es sehr spannend. Mit 2 Heimsiegen konnte sich der TSV Markkleeberg an die 2. Position der Tabelle schieben: 5:3 gegen HSG DHfK2 und 7:1 gegen ATSV Freiberg. Aber Markkleeberg dicht auf den Fersen mit ebenfalls 15:9 Punkten und somit Platz 3 der BV Niedersedlitz, der 2 Auswärtsiege mit 5:3 in Meissen und 6:2 in Radebeul feierte.

Radebeul 2 mit nur 3 Punkten am Tabellenende, Meissen als Vorletzter konnte aber einen wichtigen Heimsieg gegen HSG DHfK Leipzig2 mit 5:3 einfahren, doch der Abstand zum Nichtabstiegsplatz sind 5 Punkte. Spannung in der Sachsenklasse.

Ergebnisse hier [ #klick

BVS – Presse / Öffentlichkeit
Peter Helbig
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 22. Dezember 2015 um 17:11 Uhr
 
  

Das Handbuch 2017/2018 ist online



Ehrenamtliche Verstärkung gesucht



Stadtseniorenspiele Leipzig Badminton 2017 am 18./19. November 2017 ab 10:00 Uhr
Sporthalle der HTWK Leipzig, Arno-Nitzsche-Str. 29, 04279 Leipzig, 8 Felder


„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.