Start Pressewart Sachsenrangliste in Görlitz
Sachsenrangliste in Görlitz PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Karsten Putschke   
Samstag, den 21. Mai 2016 um 14:12 Uhr
Am 21.05.2016 fand in Görlitz mal wieder eine Sachsenrangliste statt. Gespielt wurde diesmal in den Altersklassen u19 und u13. Das Neue an diesem Turnier war mal wieder ein neues Spielsystem. Es wurde neben den Top 5 im Spielsystem 16/5 gespielt. Es war für uns alle neu, aber wir haben es ganz gut hinbekommen. Am Anfang war es etwas unübersichtlich für die Turnierleitung, aber wir kamen immer besser ins Spiel und haben es gut gemeistert.

Leider hat nur ein Spieler nicht gewusst das nach 4 Spielen noch nicht Ende und sich auf den Heimweg gemacht. Sein letztes Spiel verpasste er dadurch leider, obwohl es noch um die Plätze 11 und 12 ging. Ansonsten konnten sich in fast allen Disziplinen die Favoriten durchsetzen. Es kam in der u19 zu sehr interessanten Begegnungen und es wurde wieder sehr sehenswerter Badmintonsport gezeigt. Bei den „kleinen“ in der oberen Halle wurde auch sehr lautstark gekämpft angefeuert. Die Partien gingen hier auch sehr oft in den dritten Satz und es war nicht immer klar wer sich durchsetzt. Bei den Jungs in u13 im Top 5 endschied sich erst im letzten Spiel und hier auch noch durch die kleinen Punkte die Platzierung.

Die Ergebnisse hier [ #klick ].

Karsten Putschke
Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 22. Mai 2016 um 15:44 Uhr
 
  

60. SILBERNE FEDERBÄLLE in Dresden am 02./03. September 2017



Der Terminplan ist online



Das Berichtsheft 2017 und die Satzungsänderungen sind online



„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.