Start Lehrwart C-Trainerlehrgang Rabenberg 10.6. – 12.06.16
C-Trainerlehrgang Rabenberg 10.6. – 12.06.16 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Ria Heinrich   
Montag, den 27. Juni 2016 um 13:50 Uhr


-mit Frank Dietel & Björn Wippich-
1.Tag – Freitag
Nach Ankunft gegen 18 Uhr ging es kurz auf die Zimmer und dann sofort in die H…. -ach nein- erstmal Abendessen!! Danach ging es dann wirklich in die Halle und wir starteten mit vorerst 9 Teilnehmern (2 reisten dann noch Samstag früh an). Nach Erwärmung und kurzer Wiederholung vom letzten Wochenende war das Thema des Abends geschnittene Bälle aus dem Hinterfeld.
Zum Abschluss der Einheit gab es dann noch ein Spiel zum Thema Taktik. Danach wurde noch der letzte Rest des Fußballspiels geschaut und hochanspruchsvolle Kartenspiele gespielt.

2. Tag - Samstag
Viel zu früh trafen sich alle wieder beim Frühstück. Danach gab es erstmal eine Theorie-Einheit mit dem Thema Taktik fürs Einzel. Danach in der Halle drehte sich dann alles um Laufwege und Taktik im Doppel. Es wurde ausgiebig geübt, diesmal nun eben zu elft plus Elke, die zur Weiterbildung da war. Ihre Mitstreiterin musste sich leider gesundheitsbedingt auf das Zuschauen beschränken. Gegen 1 gab es die heiß ersehnte Mittagspause. Als dann alle vollgegessen waren, stand erstmal etwas Theorie auf dem Plan. Danach ging es nach der Erwärmung weiter mit Doppelthemen Breiter Angriff, Aufschläge und Abwehr. Die Zeit verging wie im Flug und alle hatten sehr viel Spaß und wir haben viel gelernt. Dann war es auch schon wieder Zeit fürs Abendessen.
Und weiter ging es mit der letzten Einheit des Tages und einem abschließenden Spiel. Wieder wurde der Rest des Tages mit den letzten Minuten des Fußballspiels und Karten spielen gefüllt. Björn hatte das hochspannende Spiel langsam durchschaut, traute sich aber immer noch nicht zu mitzuspielen. Zeit für Schönheitsschlaf!

3.Tag – Sonntag
Nachdem sich alle zum Frühstück begeben hatten und die Müdigkeit durch Kaffee vertrieben wurde, hieß es erneut: Breiter Angriff. Es wurde wieder fleißig geübt und einige Spiele wurden vorgestellt und ausprobiert. Nach dem Mittagessen hatte Ralf die Ehre die Rückhand-Neutra nochmal ausführlich mit Schlagphasen, methodischer Reihe, etc. zu demonstrieren. Und nach der Auswertung, dem wunderschönen Gruppenfoto und der Planung für das nächste Wochenende machten sich 16 Uhr alle auf den Heimweg und ein anstrengendes aber schönes Wochenende ging zu Ende.  Smiley

Ria Heinrich
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 27. Juni 2016 um 18:52 Uhr
 
  

Das Berichtsheft 2017 und die Satzungsänderungen sind online



„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner

    www.teileshop.de
    Banner
    Banner
    Banner
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.