Start Jugendwart 2. Südostdeutsches Ranglistenturnier in Augsburg
2. Südostdeutsches Ranglistenturnier in Augsburg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Jonas Lorenz und Jaron Rittmeister   
Dienstag, den 11. Oktober 2016 um 13:01 Uhr

Alle Bilder [ # klick ]
Anton Bezler – Halle U15 / U19

Am 1. und 2. Oktober fand im bayrischen Augsburg die 2. Südostdeutsche Rangliste statt. Unser sächsisches Team wurde diesmal von Albert Fink (U13 und U17) sowie Tim Gericke U15 und U19) betreut.

Hier ein Link zu einem interessanten Video [ # klick ]
Für uns aus U15 und U19 startete der Samstag in der Halle pünktlich um 9.00 Uhr mit der ersten Spielen im Mix U15. Hier konnten Emily und Franz keines ihrer beiden Spiele gewinnen und belegten am Ende den 11. Platz. Für Toni und seine Partnerin Shiva lief es zumindest im ersten Spiel besser. Nach gewonnener 1. Runde war auch für das 2. U15 Mix im Viertelfinale Schluss. Auch das nächste Spiel mussten beide leider ihren Gegnern überlassen. Am Ende entscheiden sie das Spiel um Platz 7 in 2 Sätzen für sich. Auch in der U19 hatten sich unsere sächsischen Spieler mehr erhofft. Annika Hofmann und ihr Partner Jonas Grün, an 1 gesetzt, unterliegen im Halbfinale und ebenso im Spiel um Platz 3. Judith und Ludwig, sowie Paula und ihr Partner Julian Edhofer, verlieren ihre Spiele nach einem Freilos in der 1. Runde und treten das Spiel um Platz 7 gegeneinander an – mit dem besseren Ende für Paula und Julian. Rasmus und seine Partnerin Sabina Vanessa Himmler verlieren bereits ihr Spiel in der 1. Runde und konnten leider auch keines ihrer folgenden gewinnen. Sie belegen am Ende Platz 12.
Weiter ging es mit dem Einzel. Bei den U15er Jungs waren die besten Ergebnisse Platz 7 und 8 für Franz und mich, Toni belegt Platz 14 und Paul wird 16. Außer Franz, konnte sich leider keiner von uns im Vergleich zur letzten Rangliste steigern. Auch bei unseren Mädchen lief es nicht wirklich besser, Helene und Emily konnten keines ihrer Spiele gewinnen und tragen am Ende das Spiel um Platz 15 untereinander aus. Emily wird 15., Helene belegt Platz 16. In der U19 kämpft sich Annika Hofmann bis ins Finale vor. Dort unterliegt sie einer starken Vanessa Seele in 2 Sätzen, aber - hier ist unser 1. Podestplatz! Für Judith und Paula lief es leider nicht so gut wie noch in der letzten Rangliste. Paula wird mit Schmerzen im Rücken 7. und Judith wird nach verloreren 1. Runde noch 10.
Bei den Jungs treffen unsere beiden Sachsen Rasmus und Ludwig unglücklich bereits in der 1. Runde aufeinander. Nachdem hier Ludwig das Spiel gewinnt und auch in den folgenden Runden als Sieger vom Platz geht, steht am Ende Platz 5. Auch Rasmus gewinnt sein nächstes Spiel, muss sich dann aber doch mit Platz 10 begnügen.
Nachdem nun also der 1. Tag für die meisten von uns nicht wie erhofft mit deutlichen Steigerungen beendet wurde, freuten wir uns nun auf das gemeinsame Abendessen. Fast 50 Sachsen belagerten gemeinsam einen Augsburger Italiener. Und so ging der Tag bei lecker Pasta und Pizza in einer großen, geselligen Runde zu Ende.

Am Sonntag starteten wir dann alle gemeinsam in der Sporthalle Haunstetten in die Doppel. Und hier wollten wir dann an der ein oder anderen Stelle die am Vortag vermissten Steigerungen doch noch hervorholen. Bei den Mädchen wartete nach einem Freilos gleich ein harter Brocken auf Helene und Emily. Sie mussten sich leider deutlich den späteren Siegern in 2 Sätzen geschlagen geben. Das folgende Spiel war dann schon deutlich knapper, leider konnten die beiden aber auch hier nicht mit einem Sieg vom Platz gehen und belegen am Ende Platz 7. Paul und Franz erreichen nach verlorenem Auftakt in einem spannenden Match gegen Luntz/Bihler Platz 10. Toni und ich konnten unser Viertelfinale nach einem Freilos in der 1. Runde gewinnen. Somit die erste Halbfinalteilnahme. Hier mussten wir uns den Favoriten und späteren Siegern jedoch in 2 Sätzen geschlagen geben. Im Spiel um Platz 3 behielten wir die Nerven und sicherten uns nach 3 nervenaufreibenden Sätzen den Podestplatz. Weiter ging es mit den U19 Mädchen. Hier trafen ebenfalls im ersten Spiel Paula und Judith mit ihren Partnerinnen aufeinander. Paula und Jennifer Löwenstein sicherten sich hier den Einzug ins Halbinale, in dem sie den späteren Siegern aber unterliegen. Auch hier das Spiel um Platz 3, welches Paula und Jennifer klar in 2 Sätzen gewinnen. Judith belegt zusammen mit Sabina Vanessa Himmler Platz 6. Annika spielt sich mit ihrer Partnerin Jana Wiedemann souverän bis ins Finale vor, müssen sich allerdings hier dem Duo Oltersdorf/Weikert geschlagen geben. Somit also einen 2. und 3. Platz bei den U19er Mädchen! Bei den Jungs U19 startete nur 1 sächsisches Doppel. Rasmus und Phillip hatten spannende Spiele, konnten aber leider keines für sich entscheiden. Am Ende steht hier der 8. Platz.

Zusammen mit den Ergebnissen der U13 und U17 war der Sonntag der deutlich bessere Tag. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches Dankeschön an Albert und Tim, aber auch die mitgereisten Heimtrainer die uns geduldig coachten und mit Rat und Tat zur Seite standen!

Jonas Lorenz

Bericht 2. SORL 1.10.2016 - U17 und U13

Das Turnier begann am Samstag, dem 01.10. pünktlich um 9.00 Uhr. Die erste Disziplin der U17 war das Einzel. Sowohl bei den Jungen als auch bei den Mädchen gab es keine Halbfinalteilnahme. Leonie Hänsel aus Zwenkau erreichte die beste Platzierung mit einem 6. Platz. Auch im Mixed U17 hatte Sachsen keinen Erfolg zu vermelden. Für die U13 begann der Tag gut. Aaron Hagist und Emely Golztsche aus Radebeul wurden im Mixed Vierte und Max Mannstein aus Stollberg und Lilly Klügel aus Niederwürschnitz erreichten das Finale. Dort mussten sie aber eine Niederlage gegen Tausch/Göhlich hinnehmen. Im Einzel U13 erkämpfte sich Lilly Klügel einen Vierten Platz. Am Sonntag lief es besser. In der U13 holten Max Mannstein und ich den 3. Platz nach einer schwachen Niederlage im Halbfinale. Laura Bode aus Sohland und Lisa Geißler aus Radebeul wurden überraschend Zweite. Lilly Klügel und Emely Golztsche erreichten einen 3. Platz. In der U17 holten Lucy Klügel aus Niederwürschnitz und ihrer Partnerin Simone Möhrle vom BV Riedlingen den 2. Platz.

Jaron Rittmeister

Zuletzt aktualisiert am Sonntag, den 16. Oktober 2016 um 15:48 Uhr
 
  

Der Terminplan ist online



Das Berichtsheft 2017 und die Satzungsänderungen sind online



„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –

    14 Tage Terminvorschau

    Keine Termine
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.