Start Jugendwart Li - NING – SEM u15 in Großschönau
Li - NING – SEM u15 in Großschönau PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Frank Adam   
Dienstag, den 01. November 2016 um 13:13 Uhr


alle Bilder hier [#klick]
Am vergangenen Wochenende fand die nächste Sachseneinzelmeisterschaft im Nachwuchs statt. Diesmal wurde in der AK u15 in Großschönau gespielt. Die komplette Spitze aus Sachsen fand deshalb den Weg in die schöne Oberlausitz (33 Jungen und Mädchen). Wie schon bei der SEM u13 war auch bei dieser Meisterschaft „LI–NING“ wieder Sponsor und stellte neben dem Ballpool schöne Preise für alle Platzierten zur Verfügung.

Herzlichen Dank dafür!
Die Sachsenmeister wurden in den Disziplinen Einzel, Doppel und Mix im Einfach-KO-System ermittelt.
Pünktlich 9:00 Uhr begann das Turnier. Es waren teilweise sehr gute und spannende Spiele zu sehen, die großen Überraschungen blieben jedoch aus. So konnten sich in allen Disziplinen gesetzte Spieler oder Paarungen durchsetzen. Erfolgreichste Spieler der Meisterschaften wurden Emily Blazejovsky und Franz Taubert (beide Radebeuler BV) mit jeweils 2 Sachsenmeistertiteln und einem 2. Platz. Im ME setzte sich Emily Blazejovsky (RBV) knapp in 3 Sätzen gegen Sandy-Kristin Marz aus Großenhain durch. Beide zusammen gewannen dann auch das MD gegen Goltzsche/Klügel (RBV/Niederwürschnitz), ebenfalls in drei hart umkämpften Sätzen. Den Titel im JE sichert sich Franz Taubert (RBV). In einem hochklassigen und spannenden Endspiel konnte er sich knapp gegen Jonas Lorenz (Stollberg-Niederdorf) behaupten. Das JD gewannen dann Taubert/Vorwerk (RBV/Bräunsdorf). Ebenfalls in einem packenden Endspiel waren sie gegen Lorenz/Matthes (Sollberg-Niederdorf/Niederwürschnitz) erfolgreich. Der Titel im Mixed ging an die Paarung Matthes/Klügel (Niederwürschnitz) vor Taubert/Blazejovsky (RBV).
Herzlichen Glückwusch allen Siegern und Platzierten.

Der TSV Großschönau als Ausrichter möchte sich bei allen Spielern und Verantwortlichen für die gute Disziplin bedanken. Ein kleiner Dank geht auch an die vielen fleißigen Helfern, ohne die eine Durchführung der Meisterschaft nicht möglich gewesen wäre.

-TSV Großschönau, Abteilung Badminton-
Frank Adam
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 01. November 2016 um 19:46 Uhr
 
  

60. SILBERNE FEDERBÄLLE in Dresden am 02./03. September 2017



Der Terminplan ist online



Das Berichtsheft 2017 und die Satzungsänderungen sind online



„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.