Start Pressewart Sachseneinzelmeisterschaften 2016 am 03./04.12.2016 in Stollberg
Sachseneinzelmeisterschaften 2016 am 03./04.12.2016 in Stollberg PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Peter Helbig   
Montag, den 05. Dezember 2016 um 19:00 Uhr
Am Wochenende zum 2. Advent fanden wie im vergangenen Jahr die SEM in Stollberg statt. Der BC Stollberg-Niederdorf war wieder Ausrichter und die Firma als Sponsor der SEM. Beiden dafür ein großes Dankeschön. Am Samstag 03.12.2016 pünktlich 09.00 Uhr wurden die SEM in Stollberg begonnen.


alle Bilder hier [ # klick ]
Zur Eröffnung begrüßte auch wieder der Bürgermeister von Stollberg die Teilnehmer und die Einladung auf dem Weihnachtsmarkt zum Glühwein trinken, fehlte auch nicht. Besten Dank.






Vor Turnierbeginn wurden der beste Spieler und Spielerin sowie die Mannschaften der Saison 2015/2016 geehrt:

Beste Ranglisten-Spielerin: Nicole Bartsch (SG Robur Zittau jetzt TSV GutsMuths Jena) 
Bester Ranglistenspieler: Tom Wendt (SG Gittersee)



Beste Mannschaften:
  1. SG Gittersee 
  2. TSV Dresden 
  3. SG Robur Zittau



Die 3 Mannschaften wurden vom BVS mit 500 / 300 / 200 € honoriert.

Zu den Spielen: Im Herreneinzel A war die große Überraschung Maik Schoessau vom TSV Röhrsdorf. Erst im Finale wurde Maik von Sven-Matti Kamann (Tauchaer SV) in 3 Sätzen gestoppt. Sven Matti holte sich auch im Herrendoppel mit Pit Hofmann (TSV Niederwürschnitz) den Titel und wurde somit auch der erfolgreichste Teilnehmer der SEM. Gratulation Sven-Matti.



Bei den Damen war mit 8 Teilnehmerinnen das Feld sehr überschaubar. Im Finale standen die beiden gesetzten Spielerinnen Caroline Koinzer (BV Marienberg) und Laura Adam (SG Robur Zittau). Laura Adam setze sich knapp in 3 Sätzen durch. Caroline Koinzer gewann dafür das Damendoppel mit ihrer Partnerin Nathalie Seidel (BV Marienberg) gegen Sandra Bartholomäus / Franziska Todt ebenfalls knapp in 3 Sätzen.

Und auch im Mix ging es im Finale sehr knapp zu: Im 3. Satz gewann mit 21:19 das Duo vom TSV Dresden: Marcel Bachmann/Linda Scheithauer gegen Pit Hofmann (TSV Niederwürschnitz) und Laura Adam (SG Robur Zittau).

Im B-Turnier konnten sich in die Siegerliste eintragen:
Herreneinzel: Andreas Meiner (TSV Niederwürschnitz)
Dameneinzel: Charlotte Ullrich (Tauchaer SV)
Herrendoppel: Martin Schäfer / Matthias Schubert (BC Stollberg-Niederdorf)
Damendoppel: Elke und Isabell Gebhardt (FC Erzgebirge Aue)
Mix: Mario und Janine Scheithauer (TSV Niederwürschnitz)


Unser Nachwuchs schaute sich die Spiele genau an und lernte für die zu erwartenden Siege


BVS – Presse / Öffentlichkeit

Ergebnisse: http://www.turnier.de/sport/tournament.aspx?id=A1079658-00D4-485B-9EE5-0EDAECF0B387
Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 08. Dezember 2016 um 22:18 Uhr
 
  

Das Handbuch 2016/2017 ist online


Der Terminplan 2016/2017 ist online


„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.