Start Jugendwart Bericht SRL u11 und u15 in Görlitz
Bericht SRL u11 und u15 in Görlitz PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Karsten Putschke   
Sonntag, den 13. August 2017 um 22:13 Uhr

Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,

In Görlitz fand am 12.08.2017 die 5. SRL in den Altersklassen u11 und u15 statt. Es wurden in beiden Altersklassen wieder gute Leistungen gezeigt. Nach kleinen Anfangsschwierigkeiten nach den großen Ferien konnte der Wettkampf starten. Der Stress legte sich und die Spieler fanden gut in die Spiele. Meisten konnten sich die gesetzten Spieler durchsetzen, aber es gab auch Überraschungen. Gerade in der Top 5 der Mädchen gab es eine kleine Überraschung. Hier siegte Ros Riedel.

Bei den Jungs ging es eher so zu wie erwartet. Jonas Lorenz konnte hier eine gute Leistung abrufen und entschied das Turnier für sich.

Die beiden B-Turniere waren zwar nicht voll besetzt, aber der Kampf war umso härter, die Leistungsunterschiede nicht so groß waren.

Nicht immer lief alles glatt vor allem die Fitness lässt nach so einer langen Pause etwas zu wünschen übrig. Nicht alle Spieler konnten im Sommer optimal trainieren. Aber sie wollen sich ja zum nächsten Wettkampf auch wieder steigern und so voll ins Training einsteigen. Wir freuen uns auf die nächsten Wettkämpfe in der Neißestadt und wünschen allen noch eine erfolgreiche Saison 2017.

Mit sportlichen Grüßen

Karsten Putschke

Die Sieger und Platzierten












Zuletzt aktualisiert am Montag, den 21. August 2017 um 21:30 Uhr
 
  

Das Handbuch 2017/2018 ist online



Ehrenamtliche Verstärkung gesucht



Stadtseniorenspiele Leipzig Badminton 2017 am 18./19. November 2017 ab 10:00 Uhr
Sporthalle der HTWK Leipzig, Arno-Nitzsche-Str. 29, 04279 Leipzig, 8 Felder


„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner

    www.teileshop.de
    Banner
    Banner
    Banner
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.