Start Jugendwart Der Jugendwart informiert -Regelungen zum Einsatz von Nachwuchsspielerinnen und -spielern-
Der Jugendwart informiert -Regelungen zum Einsatz von Nachwuchsspielerinnen und -spielern- PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Steffen Reuther   
Dienstag, den 18. September 2018 um 14:26 Uhr
Liebe Sportfreundinnen, liebe Sportfreunde,

da es hier in der jüngeren Vergangenheit schon zu Problemen gekommen ist, möchte ich nochmals auf folgende Regeln im Handbuch besonders hinweisen:

Anlage 1 zur Spielordnung des BVS
Rahmenbestimmungen zur Durchführung der Mannschaftsmeisterschaft

§ 6 Wettkampfbestimmungen

6.6. Einsatz von Nachwuchsspielern

Nehmen quakifizierte, nominierte oder gemeldete und zugelassene Nachwuchsspieler nicht an Nachwuchsturnieren teil, so sind an den entsprechenden Tagen für Mannschaftswettkämpfe der Aktiven nicht spielberechtigt.

Jugendordnung

§ 5 Wettkampfbestimmungen


5.
SpielerInnen, welche sich für eine Nachwuchsmaßnahme qualifiziert haben, nominiert oder gemeldet und zugelassen wurden und an dieser nicht teilnehmen, sind an den entsprechenden Tagen in einer Aktivenmannschaft nicht spielberechtigt. Werden sie trotzdem in einer Aktivenmannschaft eingesetzt , zählen sie als nicht spielberechtigte SpielerInnen und verlieren die Seniorenstarterklärung mit sofortiger Wirkung.

Da die Sachsenranglisten im Nachwuchs eine Qualifikation für die Sachsenmeisterschaften darstellen (denn lt. Regelungen in der Ausschreibung dürfen nur die ersten 16 der Sachsenrangliste + Platz 1 – 3 der jüngeren AK, + 2 Sportfreunde aus den Regionalverbänden teilnehmen), handelt es sich bei den Top 16 der Sachsenrangliste (in U17 aus der SRL U19, bereinigt um die U19’er) um qualifizierte SpielerInnen.

Ich bitte um entsprechende Beachtung.

Mit sportlichen Grüßen

Steffen Reuther
Jugendwart BV Sachsen
Zuletzt aktualisiert am Montag, den 24. September 2018 um 12:10 Uhr
 
  

Das Handbuch 2018/2019 ist online

Zugangsdaten erforderlich!!!

Ehrenamtliche Verstärkung gesucht



„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner

    www.teileshop.de
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.