Start Pressewart OFFENE Leipziger Stadtseniorenspiele am 17. /18.11.2018
OFFENE Leipziger Stadtseniorenspiele am 17. /18.11.2018 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Peter Helbig   
Dienstag, den 20. November 2018 um 12:57 Uhr


Die bundesweit ausgeschriebenen Stadtseniorenspiele Leipzig fanden diesmal in der 6 Feld-Halle Raschwitzer-Str. statt.

Ein Dank an den Initiator von allen Beteiligten an den Stadtsportbund Leipzig. Dies ist eine hervorragende Veranstaltung für den Senioren-Sport. Aber auch einen großen Dank an die HSG DHfK Leipzig – die Halle mit Equipment wurden zur Verfügung gestellt, ein Imbiss an den 2 Tagen sorgte für das leibliche Wohl.

80 Badminton-Spieler aus 7 Bundesländern waren am Start. Am Samstag wurden die Mixed Disziplinen gespielt, anschließend die Damen- und Herren-Einzel. Samstag 17.30 dann die Siegerehrung in den 3 Disziplinen. Am Sonntag 10 Uhr begannen dann die Damen- und Herren-Doppel. Die Siegerehrung 15 Uhr war dann auch der Abschluss des Turniers.

Am Ende des Turniers bedankte sich der BVS bei Wolfram Schatz, der dieses Turnier nochmals vorbildlich organisiert und durchgeführt hat, obwohl er sein Amt als Seniorensportbeauftragter des BVS dieses Jahr beendet hat.

Wolfram Schatz– nochmals an dieser Stelle herzlichen Dank für Deine jahrelange Tätigkeit als Seniorensportbeauftragter des BVS –Du hast uns Senioren sehr viel geholfen dem Badminton-Sport aktiv zu bleiben- Deine Kommunikation und Organisation ist vorbildlich. Ein fairer Sportsmann. Bleib gesund.

Peter Helbig


Ergebnisse 





Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 22. November 2018 um 06:03 Uhr
 
  

Das Handbuch 2018/2019 ist online

Zugangsdaten erforderlich!!!

Ehrenamtliche Verstärkung gesucht



„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.