Start Pressewart Deutsche Meisterschaften U13 in Burg vom 24.11.2018 bis 25.11.2018
Deutsche Meisterschaften U13 in Burg vom 24.11.2018 bis 25.11.2018 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Jens Wiese   
Donnerstag, den 29. November 2018 um 18:24 Uhr

Ergebnisse hier
Bronze für Joleen Pfeiffer


Spannung pur mit Joleen (SG Gittersee) bei den Deutschen Einzelmeisterschaften im Mädcheneinzel der U13.
Sowohl im Achtel- als auch im Viertelfinale konnte sie mit einem 3 Satzsieg den Einzug ins Halbfinale für sich gestalten. Das bedeutete, dass sie mit auf dem Podest stehen wird!

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH


Im Achtelfinale gegen Alessia Viaccava (VfL Lohbrügge) begann Joleen sehr überzeugend und gewann den ersten Satz klar mit 21:9. Im zweiten Satz wurde die Gegenerin stärker und gewann ihn in der Verlängerung mit 22:20. Den dritten Satz konnte dann wieder Joleen knapp mit 21:19 für sich entscheiden. Im Viertellfinale traf sie dann an die Nummer 4 gesetzte Sanchi Sadana (TG Unterliederbach 1887). Hier zeigte Joleen Nervenstärke im 2. Satz. Nachdem sie den Ersten knapp mit 19:21 verloren geben musste, ging es in die Verlängerung. Im Gegensatz zum Achtelfinale gewann sie nun mit 22:20 und erzwang den Entscheidungssatz, den sie dann sicher mit 21:15 für sich entschied und mit dem Einzug ins Halbfinale bereits den 3. Platz sicher hatte. Hier traf sie auf die spätere deutsche Meisterin Lara Dreessen (Horner TV) und unterlag in zwei Sätzen (15:21 und 12:21).
Bei den Jungen waren von der SG Gittersee mit Dominik Grundmann, Konrad Rötzer und Nils Hahn 3 Starter ins Rennen gegangen, um eine gute deutsche Meisterschaft zu spielen. Leider waren für sie breits nach der ersten Runde Schluß
Nils und Dominik konnten im Jungendoppel in der ersten Runde einen 3-Satzsieg (19-21 21-7 22-20) gegen Linus Emmerich/Leon Kaschura (beide SCU Lüdinghausen)feiern. In der 2. Runde war jedoch gegen die an Nummer 6 gesetzten Danial Iman Marzuan/Mark Niemann (beide TV Hofheim) der gegner noch zu stark.
Im Mixed kam für Nils und Joleen bereits in der ersten Runde das aus. Auch hier waren 3 Sätze notwendig, ehe die Gegener Mark Niemann/Marie Führmeyer vom TV Hofheim mit 22:20 den Entscheidungssatz für sich entschieden!
Im Mädchendoppel traten Joleen mit Ihrer Partnerin Katja Preller (TV Lauf) und Pia Hahmann (SG Gittersee) mit Sarah Firl (VfL Sindelfingen) an. Für Pia war auch hier bereits nach der ersten Runde die Meisterschaft beendet. Besser lief es bei Joleen, die sich erst im Viertelfinale gegen die Gewinnerinnen Jolina Abel (1. BC Beuel) / Lara Dreessen (Horner TV) geschlagen geben mussten.


Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 05. Dezember 2018 um 08:52 Uhr
 
  

Das Handbuch 2018/2019 ist online

Zugangsdaten erforderlich!!!

Ehrenamtliche Verstärkung gesucht



„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.