Start Pressewart Sommer, Sonne, Strand... 7. Markkleeberger Neuseenland Cup
Sommer, Sonne, Strand... 7. Markkleeberger Neuseenland Cup PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Michael Götz   
Montag, den 17. Juni 2019 um 15:10 Uhr


Bei bestem frühsommerlichem Wetter startete das HYCE-Sachsenranglistenturnier in Markkleeberg. Gespielt wurde diesmal Einzel und Doppel. Mit insgesamt 20 Herren und 6 Damen war ein quantitativ vergleichsweise gutes Starterfeld vorhanden.

Bei den Damen gewann im Einzel Paula-Elisabeth Nitzsche von der DHfK Leipzig souverän ohne Satzverlust das Turnier. Lediglich die spätere Zweitplatzierte Karolin Schäfer (BC Stollberg/Niederdorf) konnte hier noch einigermaßen mithalten.

Knapper wurde es da schon im Damendoppel, Schlussendlich konnte sich aber auch hier Paula an der Seite von Vereinskameradin Merle Krachudel durchsetzen. Damit gewann Paula auch die Gesamtwertung deutlich und nahm den Pokal des 7. Neuseenland-Cups mit nach Hause.

Ähnlich, wenn nicht gar noch souveräner setzte sich Michael Prinz vom TSV Dresden im Einzel durch. Auch der o35 Spieler dominierte seine weitaus jüngere Konkurrenz inklusive Finale mit 2-Satz-Siegen. Wie bereits bei den Frauen war das Leistungsniveau auch im Herrendoppel deutlich dichter als im Einzel. So mussten die verdienten Sieger Florian Reyscher und Johannes Riehl (beide HSG DHfK) sowohl im Halbfinale als auch im Finale über die volle Distanz von drei Sätzen gehen, konnten damit aber Michael Prinz nebst Partner Florian Honeit (ATSV Freiberg) auf Platz zwei verweisen. Weil jedoch der Sieg im Einzel höher angerechnet wird als der Erfolg im Doppel, errang Michael Prinz den Gesamtsieg knapp von Florian Reyscher.

Da jeder mindestens fünf Spiele hatte, war es für alle Teilnehmer zum Saisonende ein kräfteraubendes Turnier, welches dann kurz vor 17 Uhr sein Ende fand. Einige Spieler/innen ließen den anstrengenden Tag am naheliegenden Cospudener See erfrischend ausklingen. Wir bedanken uns nochmals beim Sponsor HYCE, dessen Bälle im Preis-Leistungs-Verhältnis echt überzeugen konnten, und sagen auf Wiedersehen bis zum 8. Markkleeberger Neuseenland-Cup.

Michael Götz


Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 19. Juni 2019 um 12:20 Uhr
 
  

Das Handbuch 2018/2019 ist online

Zugangsdaten erforderlich!!!

Ehrenamtliche Verstärkung gesucht



„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.