Start
1. B-RLT der U15 - U19 in Zittau Großschönau PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Stefan Adam   
Samstag, den 25. Januar 2020 um 10:09 Uhr

Alle Bilder hier
Ergebnisse hier
Am vergangenen Wochenende, dem 18./19.01.2020, fand in Zittau und Großschönau die 1. B-Rangliste der Altersklassen u15, u17 und u19 statt. Aufgrund des großen Starterfeldes wurde in Zittau am Samstag Mixed und Einzel in u15 und u17 gespielt, in Großschönau fanden die Mixed- und Einzelkonkurrenzen der u19 statt. Am Sonntag wurden dann ausschließlich in Zittau alle Doppeldisziplinen ausgespielt. Insgesamt nahmen 148 Teilnehmer und Teilnehmerinnen teil, darunter neben den Spielern aus Sachsen, Bayern und Baden-Württemberg auch Spieler aus anderen Landesverbänden wie Nordrhein-Westfalen, Niedersachsen, Hessen und Hamburg.

Nach 482 teils hart umkämpften Matches standen am Sonntagnachmittag alle Gewinner und Platzierten fest. Aus sächsischer Sicht schafften nur die Paarungen Hahn/Rötzer (2. Platz Jungendoppel u15), Hahn/Pfeiffer (2. Platz Mixed u15), Ros Riedel mit Ihrer Doppelpartnerin Neve vom ESV Flügelrad Nürnberg (2. Platz DD U17)  sowie Marija Zolotariova (2. Platz Mädcheneinzel u19) den Sprung auf das Podest.

Die Plätze eins bis drei in jeder Altersklasse und Disziplin lauten:

U15:
Mädcheneinzel:

  1. Constanze Winnefeld (SV Harkenbleck) 
  2. Katja Preller (TSV Lauf) 
  3. Luna Marquordt (SG Pennigsehl/Liebenau)
Jungeneinzel:
  1. Shaunak Kulkarni (TSV Neubiberg/Ottobrunn) 
  2. Matteo Schinzel (SV Lokomotive Staßfurt) 
  3. Anton Blühdorn (Horner TV)
Mädchendoppel:
  1. Rusli/Wulandoko (VfL Herrenberg/TSV 1846 Nürnberg) 
  2. Marquordt/Scharsitzke (SG Pennigsehl/Liebenau) 
  3. Firl/Stieler (VfL Sindelfingen/SG Hemsbach)
Jungendoppel
  1. Blühdorn/Schinzel (Horner TV/SV Lokomotive Staßfurt) 
  2. Hahn/Rötzer (SG Gittersee) 
  3. Assmus/Monsees (SG Pennigsehl/Liebenau)
Mixed:
  1. Schinzel/Winnefeld (SV Lokomotive Staßfurt/ SV Harkenbleck) 
  2. Hahn/Pfeiffer (SG Gittersee) 
  3. Monsees/Scharsitzke (SG Pennigsehl/Liebenau)

U17
Mädcheneinzel:
  1. Katharina Rudert (TSV 1906 Freystadt) 
  2. Ella Neve (ESV Flügelrad Nürnberg) 
  3. Nina Schäfer (BSZ Mittelhessen Wetzlar)
Jungeneinzel:
  1. Moritz Miller (SF Dornstadt) 
  2. Tarik Krukowski (FSV Nienburg 1990) 
  3. Jerome Seelmann (TSV Türkenfeld 1923)
Mädchendoppel:
  1. Schäfer/Schwabe (BSZ Mittelhessen Wetzlar/SG EBT Berlin) 
  2. Hamm/Höfle (TSV Haunstetten/TSV Neubiberg/Ottobrunn) 
  3. Neve/Riedel (ESV Flügelrad Nürnberg/TSV Dresden)
Jungendoppel:
  1. Habeck/Miller (BC Lörrach-Brombach/SF Dornstadt) 
  2. Klamt/Kleinle (ESV Flügelrad Nürnberg/TV Dillingen) 
  3. Milewski/Wagener (TSV Trittau)
Mixed:
  1. Degenkolb/Neve (ESV Flügelrad Nürnberg) 
  2. Czerny/Hamm (TSV Haunstetten) 
  3. Tausch/Geiger (TuS Metzingen)

U19:
Mädcheneinzel:
  1. Friederike Rudert (TSV 1906 Freystadt) 
  2. Marija Zolotariova (HSG DHfK Leipzig) 
  3. Johanna Nöcker (STC BW Solingen)
Jungeneinzel:
  1. Tamino Niedling (SV GutsMuths Jena) 
  2. Julian Blaumoser (TSV Neubiberg/Ottobrunn) 
  3. Rouven Wulandoko (TSV 1846 Nürnberg)
Mädchendoppel:
  1. Rudert/Rudert (TSV 1906 Freystadt) 
  2. Kämnitz Schröder (SV GutsMuths Jena/ SG Pennigsehl/Liebenau) 
  3. Grimm/Schobel (TuS Metzingen/TV 1862 Unterdürrbach)
Jungendoppel:
  1. Leonhard/Wulandoko (TSV Marktredwitz-Dörflas/ TSV 1846 Nürnberg) 
  2. Flosbach/Geisen (DJK Solingen/1. BV Mühlheim) 
  3. Bihler/Luntz (SG Schorndorf/TSG Dossenheim)
Mixed:
  1. Blaumoser/Rudert (TSV Neubiberg/Ottobrunn/TSV 1906 Freystadt) 
  2. Auchinleck/Schäfer (TV Hofheim/BLZ Mittelhessen Wetzlar) 
  3. Scheler/Kämnitz (SV GutsMuths Jena)
alle Ergebnisse hier [ #klick ]
Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 28. Januar 2020 um 09:27 Uhr
 
  

Das Handbuch 2019/2020 ist online

Zugangsdaten erforderlich!!!

Ehrenamtliche Verstärkung gesucht



„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.