Start Pressewartin Sachsenderby in der Regionalliga Südost am 25.01.2020
Sachsenderby in der Regionalliga Südost am 25.01.2020 PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Paula-Elisabeth Nitschke   
Dienstag, den 28. Januar 2020 um 22:27 Uhr

Ergebnisse hier
Am 25.01.2020 fand der Rückrundenstart für den TSV Dresden und die HSG DHfK Leipzig in der Regionalliga Südost statt, die an diesem Tag gegeneinander spielen mussten. Beide Mannschaften befinden sich derzeit am unteren Ende der Tabelle und wollten am Wochenende die Punkte für ihr Konto sammeln.
Die zuletzt stark aufgetretenen Dresdner kamen zurecht mit großen Erwartungen nach Leipzig, um die Niederlage aus dem Hinrundenspiel auszubessern. Auch die DHfK ging motiviert an den Start und wollte die zuletzt bitteren Punkteverluste gegen Marktheidenfeld und Nürnberg wettmachen.
Somit konnten sich die Zuschauer in der Raschwitzer Straße auf spannende Spiele freuen, die sie dann auch erhielten. Die Leipziger Damen Krachudel/Nitschke konnten im Damendoppel den ersten Punkt für die Leipziger holen. Deutlich knapper ging es hingegen im ersten Herrendoppel zu.
Die Spieler Prinz/Schröder (TSV Dresden) und Scholz/Hendrich (HSG DHfK) lieferten einen wahren Drei-Satz-Krimi, mit besserem Ende für die Leipziger und so lautete der erste Zwischenstand 2:0 für den Gastgeber.

Auch in den nächsten beiden Spielen konnten die Leipziger mit ihrer Leistung überzeugen und konnten das zweite Herrendoppel sowie das Dameneinzel gewinnen. Der neue Zwischenstand lautete nun 4:0 für Leipzig. Trotz alledem hörten die Dresdner nicht auf zu kämpfen und wollten noch das Remis holen. So konnte das Dresdner Mixed Bachmann/Scheithauer souverän gegen die Leipziger Paarung Hendrich/Krachudel gewinnen und verkürzte auf 4:1. Auf dem Nachbarfeld fand zur gleichen Zeit das erste Herreneinzel statt. In zwei Sätzen konnte sich hier der Leipziger Tom Scholz gegen den Dresdner Michael Prinz durchsetzen und holte damit den Siegpunkt für die Leipziger. 
Nichts desto trotz wollten sich die Dresdner damit nicht geschlagen geben und steckten noch einmal alles in das zweite und dritte Herreneinzel, die sie in zwei umkämpften Spielen für sich entscheiden konnten. 
Somit lautete der Endstand 5:3 für Leipzig, wie bereits in der Hinrunde. Durch den Sieg konnten sich die Leipziger den Tabellenplatz neun zurück erkämpfen. 
Die Dresdner bleiben durch die Niederlage auf Tabellenplatz 11. Beide Teams müssen weitertrainieren, um an den nächsten Spieltagen wieder Punkte gegen die baden-württembergischen Mannschaften zu holen. 
Die Punktspiele finden am 08. & 09.02.2020 in Dresden und Leipzig statt.

Paula-Elisabeth Nitschke
BVS - Presse / Öffentlichkeit
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 29. Januar 2020 um 07:08 Uhr
 
  

Das Handbuch 2019/2020 ist online

Zugangsdaten erforderlich!!!

Ehrenamtliche Verstärkung gesucht



„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.