Start
HSG DHfK Leipzig spielt auch nächste Saison 2020/2021 in der Regionalliga SüdOst! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Andreas Schuch   
Freitag, den 17. April 2020 um 07:00 Uhr
Beitragsseiten
HSG DHfK Leipzig spielt auch nächste Saison 2020/2021 in der Regionalliga SüdOst!
Brief 1
Alle Seiten
Liebe Spielerinnen und Spieler,
liebe Funktionäre,

Im Folgenden finden Sie zwei Schreiben von Andreas Schuch – Sportwart der Gruppe Südost – zur Absage der Relegation zur Regionalliga Südost sowie weitere wichtige Informationen
"
Liebe Vereine und Funktionäre,

Nach dem Saisonabbruch der Regionalliga SüdOst aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie sind die Auf-/Absteiger an der Schnittstelle zur 2.BL Süd abschließend geklärt. Dementsprechend sind auch die potentiellen Teilnehmer der Relegationsrunde zur Regionalliga SüdOst geklärt. Diese ergeben sich auf Basis der vorliegenden Tabellenstände sowie der vorliegenden Rückmeldungen :
  • ESV Flügelrad Nürnberg (9. der RegLi)
  • HSG DHfK Leipzig 2 (Vertreter BVS)
  • TSV Neuhausen-Nymphenburg 2 (Vertreter BBV)
  • SG Schorndorf 2 (Vertreter BWBV)
  • Aufgrund der aktuellen Corona-Pandemie und der behördlichen Einschränkungen kann die Relegationsrunde nicht zum vorgesehenen Termin 19.04.2020 beim ausrichtenden TV Goldbach ausgetragen werden. Eine Austragung zu einem lt. RTP geplanten Ersatztermin 10.05.2020 wäre seitens des Ausrichters möglich, aber im Umfeld der Vorgaben des DBV kaum zu verantworten. Deshalb haben die zuständigen Funktionäre aller BLV der Gruppe SüdOst einvernehmlich beschlossen, die Relegationsrunde zur Regionalliga SüdOst 2020 abzusagen.
    Details sowie die sich daraus ergebenden Konsequenzen entnehmt ihr bitte anhängendem Dokument.
    In Folge muss die Saison 2020/2021 mit bis zu 12 Mannschaften ausgetragen werden. Die Terminansetzungen der erweiterten Regionalliga werden in den kommenden Tagen angepasst. Wir bitten um euer Verständnis in dieser ausßergewöhnlichen Situation.

    Da die Relegationsrunde zur Regionalliga SüdOst abgesagt ist, entfällt die übliche Teilnahmemeldung hierfür inkl. der damit verbundenen Kosten. Deshalb melden die potentiellen Teilnehmer der Relegationsrunde zur Regionalliga SüdOst ihre Teilnahme an der Regionalliga SüdOst 2020/2021 bitte direkt an. Die Teilnahmemeldung für die o.a. Vereine hat bis zum 28.04.2019 zu erfolgen. Sollte keine verbindliche Meldung zum 28.04.2019 vorliegen, wird dies als Absage gewertet und die weiteren erforderlichen Maßnahmen für die Planung des Spielbetriebs der Regionalliga werden eingeleitet.

    Die verbindliche Teilnahmemeldung muss beinhalten : Kontaktperson inkl. Postanschrift, Telefon, eMail-Adresse sowie die Angabe der zwei zugelassenen SR gemäß GrSpO §2.5 , damit euch die erforderlichen Unterlagen für die Regionalliga zugehen können.

    Ich möchte alle teilnahmeberechtigten Vereine auffordern, direkt an die Spielleiterin der Regionalliga SüdOst zu melden :
    Maike Seitz, Schweizerstr. 2,
    86470 Thannhausen
    (p) 08281 / 4069831,
    (m) 0177 / 2348617,
    (e) Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.

    Die gemäß SpO Gruppe SüdOst §10.1 mit der verbindlichen Teilnahmemeldung zu entrichtende Meldegebühr ist zu überweisen auf das Konto der Gruppe SüdOst : Volksbank Kirchheim-Nürtingen, IBAN DE70 6129 0120 0078 8810 05, BIC GENODES1NUE Eine separate Rechnung wird den Vereinen für ihre Unterlagen nach Teilnahmemeldung gesondert zugestellt.

    Anbei erhaltet ihr auch nochmals die aktuelle SpO der Gruppe SüdOst, aus der die Konsequenzen ersichtlich sind, welche aus der verbindlichen Teilnahmemeldung hervorgehen :

    Mit sportlichem Gruß
    Andreas Schuch, Sportwart Gruppe SüdOst


    Zuletzt aktualisiert am Freitag, den 17. April 2020 um 11:30 Uhr
     
      

    Das Handbuch 2019/2020 ist online

    Zugangsdaten erforderlich!!!

    Ehrenamtliche Verstärkung gesucht



    „Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.