Start Jugendwart Badminton Erfolgreich in vielerlei Hinsicht
Badminton Erfolgreich in vielerlei Hinsicht PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Frank Mothes   
Sonntag, den 06. Juli 2014 um 19:27 Uhr
Fast alle Spitzenspieler beim 4.Sachsenranglistenturnier der Jugend U19 am Start, drei Finalspiele mit Niederwürschnitzer Beteiligung, ein harmonisches Miteinander fröhlicher Menschen, die sich vom Geschehen in der Sporthalle am Schulweg 2 in Niederwürschnitz absolut fasziniert zeigten. Pit Hofmann / Laura Adam TSV Niederwürschnitz / Robur Zittau waren die Favoriten im Mixed. Beide wurden ihrer Rolle auch gerecht. Ohne Satzverlust sicherte das Duo den Titel und verwiesen David Kaiser / Sandra Kämpf und Florian Ihm / Annika Hofmann alle TSV Niederwürschnitz auf die Plätze zwei und drei.

Die Ergebnisse bei turnier.de hier [ # klick ]

Pit Hofmann / David Kaiser TSV Niederwürschnitz die Gewinner vom ersten Turnier im Jungendoppel siegten auch dieses mal im Finale recht deutlich mit 21 : 8 und 21 : 14 gegen Ludwig Bram / Nils Vietze SG Gittersee / Radebeuler BV. Im kleinen Finale behaupteten sich Florian Posselt / Benjamin Stock Tauchaer SV / TSV Markkleeberg. Diese verwiesen in zwei Sätzen Max Wendler / Pascal Schnabel TSV Niederwürschnitz / SG Meerane auf den vierten Platz. Nach einigen guten Vorstellungen konnten sich Laura Adam / Annika Hofmann Robur Zittau / TSV Niederwürschnitz als Siegerinnen im Mädchendoppel eintragen. Im Finale bezwangen sie die beiden Niederwürschnitzerinnen Sandra Kämpf / Judith Räder in zwei Sätzen. Platz drei ging an Paula-Elisabeth Nitschke / Luisa Ulrich SG Bräunsdorf / SG Meerane, die erst in drei Sätzen gegen Anna Hasche / Jessica Störr ATSV Freiberg das Spielfeld als Sieger verlassen konnten.

MfG 

 Frank Mothes

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 08. Juli 2014 um 12:32 Uhr
 
  

Das Handbuch 2019/2020 ist online

Zugangsdaten erforderlich!!!

Ehrenamtliche Verstärkung gesucht



„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –

    14 Tage Terminvorschau

    Keine Termine
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.