Halbfinaleinzug bei der 3.DBV-Rangliste in Elmshorn

Am Wochenende (17.09.-19.09.2021) fand in Elmshorn (Schleswig-Holstein) die 3. Deutsche Rangliste O19 statt. Für Sachsen gingen drei Spielerinnen an den Start. Neben den Nachwuchsspielerinnen Amelie Lehmann und Pheline Krüger (SG Gittersee) war ebenfalls die Leipzigerin Marija Zolotariova (HSG DHfK Leipzig) dabei.

Am Freitag startete der Wettkampf in gewohnter Manier mit der Mixed-Disziplin. Hierbei trafen Pheline Krüger und Partner Kevin Dang (STC BW Solingen) auf die Jenaer-Paarung Lennart Notni/Charlotte Mund, die an Position 5/8 gesetzt waren. Dieses Spiel verloren sie mit 15:21 und 11:21. Besser machten es Amelie und Partner David Eckerlin (SV Fischbach), die bereits zu Beginn für eine Überraschung sorgten, indem sie in einem hart umkämpften Spiel den Setzplatz 3/4 (Lars Rügheimer/Nicole Bartsch) aus dem Turnier schmeißen konnten. Auch in den folgenden Spielen lieferten die Nachwuchs-Nationalspieler ab und kämpften sich bis ins Halbfinale vor. In diesem unterlagen sie der Paarung Hauke Graalmann/Nadine Cordes (Horner TV/VfB/SC Peine).

Im Dameneinzel starteten danach Amelie und Marija. Hierbei überzeugte Marija in ihrem Erstrundenspiel, welches sie mit 21:17 und 21:19 gegen Stina Vrielmann (MTV Vechelde) gewann. In der zweiten Runde traf sie anschließend auf die an 3/4-gesetzte Selina Giesler (1.BC Beuel). Dieses Spiel verlor Marija mit 14:21 und 14:21. Amelie musste sich in der ersten Runde gegen Nina Becker, die 5/8 der Setzliste, beweisen. Das Match entschied die Sächsin klar in zwei Sätzen für sich. Leider wurde auch für Amelie Runde zwei zur Endstation. Hier musste sie sich mit 21:23 und 18:21 der Offenburgerin Lena Reder geschlagen geben.

Zu guter Letzt schlugen alle sächsischen Spielerinnen im Damendoppel auf. Pheline und Amelie traten in der ersten Runde gegen Ella Neve und Marleen Schwabe (ESV Flügelrad Nürnberg/ SG EBT Berlin) an. Hierbei zeichnete sich eine harte Partie ab, die in den dritten Satz ging. Schlussendlich zogen die beiden Sächsinnen bei einer 21:23-Niederlage im Entscheidungssatz den Kürzeren. Marija und Partnerin Johanna Nöcker (STC BW Solingen) machten es gegen die Paarung Neve/Schwabe besser und gewannen in drei Sätzen und erreichten damit das Viertelfinale. In diesem trafen sie auf Nadine Cordes/Laura Gredner (VfB/SC Peine), die Nummer 2 der Setzliste. Die Gegnerinnen aus Niedersachsen wurden ihrer Favoritinnenrolle gerecht und besiegten Marija und Johanna mit 21:14 und 21:6.

Am Ende der Rangliste stehen auf dem Konto der Sachsen somit ein hervorragender Halbfinal- sowie Viertelfinaleinzug.

Halbfinaleinzug bei der 3.DBV-Rangliste in Elmshorn