Start Jugendwart Neuer Jugendwart
Neuer Jugendwart PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Holger Wippich   
Freitag, den 07. Juli 2017 um 16:13 Uhr

Der Jugendwart des BVS Josef Schattner hat sein Amt zum Saisonende niedergelegt. Über die Entscheidung und deren Hintergründe wurden die Vereine per E-Mail informiert. Wir danken Josef für die sehr gute Zusammenarbeit der letzten Jahre und wünschen für die Zukunft alles Gute. Berührungspunkte ergeben sich aber auch weiterhin, da Josef der Gruppe Südost nach wie vor als Gruppenjugendwart zur Verfügung steht.
In einer außerordentlichen Jugendausschusssitzung konnte Steffen Reuther für das Amt des BVS -Jugendwartes gewonnen werden. Er wird das Amt offiziell ab 1.August 2017 kommissarisch bis zur nächsten JHV 2018, wo ein neuer Jugendwart gewählt werden muss, wahrnehmen. Steffen ist jedoch ab sofort Ansprechpartner für alle Vereine, ÜL/Trainer und Eltern, wenn es um die Belange des Nachwuchses geht.
Er ist erreichbar unter
e-mail: Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! Sie müssen JavaScript aktivieren, damit Sie sie sehen können.
Tel: 03722/600448
mobil: 0176/63147604

Ich wünsche allen eine schöne Urlaubszeit und eine gute Saisonvorbereitung.

Holger Wippich


Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 08. Juli 2017 um 06:46 Uhr
 
  

60. SILBERNE FEDERBÄLLE in Dresden am 02./03. September 2017



Der Terminplan ist online



Das Berichtsheft 2017 und die Satzungsänderungen sind online



„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.