Start Jugendwart u13 Länderspiel Deutschland gegen Frankreich am 24.08. in Refrath – Joleen Pfeiffer von der SG Gittersee nominiert
u13 Länderspiel Deutschland gegen Frankreich am 24.08. in Refrath – Joleen Pfeiffer von der SG Gittersee nominiert PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Nicole Bartsch   
Montag, den 21. August 2017 um 16:33 Uhr
Im Vorfeld des Internationalen Babolat Refrath Cups findet wie die letzten beiden Jahre ein u13 Länderspiel gegen Frankreich statt. Joleen Pfeiffer (JG 2006) wurde vom Bundestrainer Talententwicklung Dr. Dirk Nötzel für diese Maßnahme nominiert.

Bereits Mittwoch früh geht es für Joleen nach Refrath, wo ab 13 Uhr zusammen mit der französischen Nationalmannschaft trainiert wird. Am Donnerstag, 24.08. um 17 Uhr steigt dann das Länderspiel.

Wir wünschen Joleen einen tollen Lehrgang und ein tolles Länderspiel.


Im Anschluss daran findet von Freitag bis Sonntag der Babolat Refrath Cup u11, u13 und u15 statt. Mit dabei aus Sachsen sind folgende Spieler:
  • u11: Pia Hahmann (BV 57 Niedersedlitz), Adam Taha (BV Marienberg) 
  • u13: Tillmann Reuther (SG Bräunsdorf), Ros Riedel, Joleen Pfeiffer, Pheline Krüger, Amelie Lehmann, Konrad Rötzer, Nils Hahn (alle SG Gittersee) 
  • u15: Lilly Klügel (SG Bräunsdorf), Jonas Lorenz, Max Mannstein (beide BC Stollberg-Niederdorf) 

Wir wünschen allen Sachsen und ihren Trainern/Eltern eine gute Anreise und ein erfolgreiches Turnier.



Nicole Bartsch
Zuletzt aktualisiert am Mittwoch, den 23. August 2017 um 07:47 Uhr
 
  

Das Handbuch 2017/2018 ist online



Ehrenamtliche Verstärkung gesucht



Stadtseniorenspiele Leipzig Badminton 2017 am 18./19. November 2017 ab 10:00 Uhr
Sporthalle der HTWK Leipzig, Arno-Nitzsche-Str. 29, 04279 Leipzig, 8 Felder


„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner
    Banner

    www.teileshop.de
    Banner
    Banner
    Banner
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.