Start Pressewart SüdOst-Deutsche Einzelmeisterschaften am 06./07.01.2018 in Friedrichshafen
SüdOst-Deutsche Einzelmeisterschaften am 06./07.01.2018 in Friedrichshafen PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: Peter Helbig und Konstantin Hack   
Freitag, den 12. Januar 2018 um 11:49 Uhr
Beitragsseiten
SüdOst-Deutsche Einzelmeisterschaften am 06./07.01.2018 in Friedrichshafen
Bericht von Konstantin Hack
Alle Seiten

Ergebnisse [#klick]
Laura Adam (HSG DHfK Leipzig) Sieger im Damendoppel mit Julia Kunkel (TSV Freystadt)

Einen großartiger Erfolg für Laura Adam im Damendoppel bei den SüdOst-Deutschen Meisterschaften in Friedrichshafen. Mit ihrer Partnerin Julia Kunkel konnte Laura alle 4 Doppelspiele in 2 Sätzen gewinnen. Im Halbfinale gegen die an Nr. 1 gesetzten Nathalie Grittner / Janina Schumacher und im Finale dann gegen Nr. 2 Annika Oliwa / Brid Stepper.

Gratulation an Laura und Julia


beide haben sich für die Deutschen Meisterschaften in Bielefeld qualifiziert.




Laura hatte sich im Mix mit Pit Hofmann (HSG DHfK Leipzig) sicher mehr vorgenommen, doch nach einem Freilos wurde die nächste Ansetzung gegen Björn Hagemeister / Nathalie Grittner (VfB Friedrichshafen) knapp in 3 Sätzen verloren.

Aus Sachsen mit von der Partie waren Paula-Elisabeth Nitschke(SG Bräunsdorf) mit Konstantin Hack (SG Robur Zittau) im Mix, Konstantin Hack im Herreneinzel und im Doppel mit Pit Hofmann und Frank Demmler (Tauchaer SV) in allen 3 Disziplinen. Doch leider konnte keine Anfangspartie gewonnen werden.

BVS – Presse / Öffentlichkeit
Peter Helbig


Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 16. Januar 2018 um 17:02 Uhr
 
  

Das Handbuch 2017/2018 ist online



Ehrenamtliche Verstärkung gesucht



„Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.