Start Lehrwart Bedarfsermittlung Trainer –C– Breitensport
Bedarfsermittlung Ausbildung zum Trainer –C– Breitensport

Bedarfsermittlung Ausbildung zum Trainer –C– Breitensport für das Jahr 2020

  • Die Trainerausbildung erfordert elementare Kenntnisse zu Lauf- und Schlagtechniken, wie Ausfallschritt, Umsprung, Griffwechsel…. Um ein möglichst homogenes Leistungsniveau in der Ausbildung von Anfang an zu gewährleisten, werden diese Grundtechniken bei allen Teilnehmern vor Ausbildungsbeginn kurz abgeprüft. Sollten hier noch einzelne Defizite festgestellt werden, haben die potentiellen Ausbildungsteilnehmer noch im Vorfeld die Gelegenheit, hieran zu arbeiten. Das Abprüfen der Grundkenntnisse findet bei einem Verbandstrainer oder B-Trainer im jeweiligen Regionalverband des potentiellen Ausbildungsteilnehmers statt. Der genaue Termin und Ort richtet sich dabei nach den Meldungen. Von der Pflicht zur Teilnahme der Überprüfung wird befreit, wenn nachgewiesen werden kann, dass die entsprechenden Fertigkeiten bereits vorhanden sind. Als Nachweis sind insbesondere möglich; eine absolvierte Kids-Coach-Ausbildung, die Teilnahme am Shuttle-Time-Projekt oder die Teilnahme am höherklassigem Spielbetrieb.
  • Kosten: sind einzusehen in den Lehrgangsgebühren
  • findet an 5 Wochenenden statt
  • Termin zur Bedarfsermittlung: 01.10.2019


  • Datenschutz:
    Der Badmintonverband Sachsen e.V. erhebt und verarbeitet personenbezogene Daten, die wir im Rahmen unserer Tätigkeit von den Mitgliedern, Teilnehmern, Veranstaltern und Dienstleistern erhalten. Soweit dies zur Erfüllung unserer vertraglichen Verpflichtungen und Erbringung unserer Dienstleistungen erforderlich ist, verarbeiten wir auch personenbezogene Daten aus öffentlich zugänglichen Quellen (Internet, Facebook, Presse, handels- und Vereinsregister usw.).
    Wir verarbeiten folgende personenbezogene Daten:

  • Personalien (Name, Vorname, Telefonnummer, Adresse, E-Mailadresse Geburtsdatum, Verein, Spieler-ID Kroton)
  • Rechnungsanschrift

  • Wir erheben die personenbezogenen Daten zur Anbahnung, Vorbereitung, Durchführung und Abwicklung der Fortbildungsmaßnahme.

    Soweit erforderlich erheben und verarbeiten wir personenbezogene Daten zur Beantwortung und Bearbeitung Ihrer Anfragen

    Innerhalb des Badmintonverbandes Sachsen e.V. erhalten diejenigen Mitarbeiter Zugriff auf Ihre Daten, die dies zur Erfüllung Ihrer Tätigkeiten benötigen.
    Zur Erfüllung unserer Verpflichtungen übermitteln wir die erforderlichen Daten auch an Dritte bei Bedarf (Veranstalter, Sportschule Rabenberg, LSB, Rentenvesrischerungsträger etc.)
    Eine Datenübermittlung in ein Drittland außerhalb der EU findet nicht statt.
    Wir speichern und verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten, solange dies zur Erfüllung unserer vertraglichen und gesetzlichen Verpflichtungen erforderlich ist.
    Werden die Daten nicht mehr zur Erfüllung unserer vertraglichen oder gesetzlichen Verpflichtungen benötigt, schränken wir den Zugriff unserer Funktionsträger und stellen die Datenübermittlung an Dritte ein.
    Zur Erfüllung gesetzlicher Verpflichtungen wie steuerliche Aufbewahrungspflichten werden die Daten jedoch weiterverabeitet und gespeichert.
    Jeder Teilnehmer hat das Recht auf Auskunft nach Art. 15 DSGVO, das Recht auf Berichtigung nach Art. 16 DSGVO (Jede Änderung nuss diesbezüglich gemeldet werden), das Recht auf Löschung nach Art. 17 DSGVO, das Recht auf Einschränkung der Verarbeitung nach Art. 18 DSGVO, das Recht auf Widerspruch nach Art. 21 DSGVO aus einer persönlichen Situation heraus sowie das Recht auf Datenübertragbarkeit nach Art. 20 DSGVO.

    Mit sportlichen Grüßen

    Frank Dietel
    (Lehrwart)

    Pflichtfeld *

     

     

     

     

     

     

     
     
      Refresh Captcha  
       
      

    Das Handbuch 2018/2019 ist online

    Zugangsdaten erforderlich!!!

    Ehrenamtliche Verstärkung gesucht



    „Ein Badmintonspieler sollte verfügen
  • über die Ausdauer eines Marathonläufers,
  • die Schnelligkeit eines Sprinters,
  • die Sprungkraft eines Hochspringers,
  • die Armkraft eines Speerwerfers,
  • die Schlagstärke eines Schmiedes,
  • die Gewandtheit einer Artistin,
  • die Reaktionsfähigkeit eines Fechters,
  • die Konzentrationsfähigkeit eines Schachspielers,
  • die Menschenkenntnis eines Staubsaugervertreters,
  • die psychische Härte eines Arktisforschers,
  • die Nervenstärke eines Sprengmeisters,
  • die Rücksichtslosigkeit eines Kolonialherren,
  • die Besessenheit eines Bergsteigers
  • sowie über die Intuition und Phantasie eines Künstlers.


  • Weil diese Eigenschaften so selten in einer Person versammelt sind,
    gibt es so wenig gute Badmintonspieler.“

    – Martin Knupp: Yonex-Badminton-Jahrbuch 1986 –
    © 2006 Badminton Verband Sachsen e. V.